Borani Kadu – Kürbis afghanische Art

Und schon wieder ein Kürbisrezept…und doch nochmal ganz anders. Die Rede ist von Borani Kadu.  Dieses Gericht haben wir bei einem Besuch in einem afghanischen Restaurant als Vorspeise gegessen und fanden es richtig lecker.

Dort war es nochmal etwas schärfer und knoblauchlastiger als bei mir, aber es kommt dem Original doch ziemlich nahe und ist wirklich eine leckere Vorspeise (wer nicht genug davon bekommt, darf es natürlich als Hauptspeise machen!)

Borani Kadu – Kürbis afghanische Art

Portionen: 2 Personen als Vorspeise

Borani Kadu – Kürbis afghanische Art

Zutaten

  • als Vorspeise für 2 Personen
  • 350 Gramm Kürbis (Butternuss)
  • 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 125 ml Wasser
  • ½ Zwiebel, klein geschniten
  • 1 EL Honig
  • 80 ml Tomatenmark
  • je ½ TL Kurkuma, Koriander
  • 1 TL Ingwer, entweder frisch klein geschnitten oder Ingwerpulver
  • Salz und Pfeffer
  • für den Dip
  • 200 Gramm Joghurt
  • 5 Minzblätter, gehackt
  • ½ TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe gepresst

Zubereitung

Zunächst schält man den Kürbis und schneidet ihn in kleine Würfel.

In einem Topf oder einer Pfanne erhitzen wir etwas Öl und braten den Kürbis darin scharf an und geben die klein geschnittenen Zwiebeln und die Knoblauchzehen hinzu.

Mit dem Wasser ablöschen und sämtlich Gewürze und das Tomatenmark hinzugeben.

Jetzt bei geschlossenem Deckel den Kürbis garen lassen, bis er schön weich ist (dauert ca. 30 Minuten) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Dip den Joghurt mit der Knoblauchzehe, dem Salz und den Minzeblättern vermischen.

Den Kürbis auf zwei Tellern anrichten und mit dem Dip verzieren bzw. dazu reichen. Als Beilage empfiehlt sich geröstetes Fladenbrot.

Guten Appetit wünscht euch Sandra

https://schlemmerliebe.de/2018/11/14/borani-kadu-kuerbis-afghanische-art/

Eine Rezeptvariante hierzu gibt es bei Glockenbachfood

 

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.