Karottenkuchen

enthält Werbung – Karottenkuchen, Möhrenkuchen oder doch lieber Rüblikuchen? Egal wie ihr den Kuchen nennt, er schmeckt so wunderbar saftig und ist natürlich gerade zur Osterzeit eine tolle Rezeptidee! Die Zutaten sind überschaubar und er ist absolut gelingsicher. Mit dem Frischkäsefrosting wird er natürlich zu einem besonderen Hingucker auf jedem Osterbrunch. Aber keine Sorge, der Karottenkuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit….

Die Karotten sorgen dafür, dass der Kuchen so saftig ist. Dabei fällt mir ein, das gleiche gilt übrigens für meinen Zucchinikuchen, den ich bei Gelegenheit auch mal präsentieren werde! Während der Kuchen im Ofen bäckt, könnt ihr das Frosting zubereiten. Der Kuchen kann auch gut am Vortag zubereitet werden und im Kühlschrank bis zum Verzehr gelagert werden.

Die Idee habe ich bei Chefkoch.de gefunden und für uns leicht abgewandelt.

Karottenkuchen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Karottenkuchen

Zutaten

  • 1 Springform (26 cm)
  • 350 Gramm Möhren
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 250 Gramm Frischkäse
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ein Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

In einer Schüssel das Ei mit dem Zucker und Zimt schaumig schlagen.

Die Möhren schälen, fein reiben und hinzufügen.

Das Öl und die Mandeln hinzufügen und alles verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine Springform fetten und den Teig damit befüllen. Im Ofen für ca. 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit dem Puderzucker und Vanillezucker glatt rühren (mit dem Mixer). Den Zitronensaft hinzufügen.

Auf den abgekühlten (!) Kuchen verstreichen und ggf. noch kühl stellen.

Guten Appetit wünscht euch Sandra!

https://schlemmerliebe.de/2019/04/17/karottenkuchen/

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.