Spargelcremesuppe

Es gibt nicht viele Gerichte, bei denen man den „Abfall“ weiterverwerten kann. Beim Spargel ist es zum Glück so. Aus den Spargelschalen und Spargelenden lässt sich eine tolle Spargelcremesuppe herstellen. Ein Klassiker zur Spargelzeit, der natürlich nicht fehlen darf. Beim nächsten Spargelessen also unbedingt aus den Resten die Suppe zubereiten! So habt ihr gleich ein Gericht für den nächsten Tag….

Da ich Suppen lieber etwas dickflüssiger mag, nehme ich neben den Spargelenden und Schalen noch ein paar Stangen Spargel dazu und püriere die Suppe zum Schluss. Wenn ihr aber keine Spargelstangen übrig habt, könnt ihr natürlich den Sud auch nur aus den Spargelabfällen herstellen.

Das Schöne an der Spargelcremesuppe ist, dass man sie sehr gut vorbereiten kann und lediglich kurz vor dem Servieren nochmal aufkocht und das Eigelb hinzufügt. Ihr könnt die Suppe natürlich noch verfeinern, in dem ihr z.B. Speckwürfen oder Croutons hinzufügt.

Spargelcremesuppe

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Portionen: 2

Spargelcremesuppe

Zutaten

  • für 2 Portionen
  • Spargelschalen
  • 4 Stangen Spargel
  • 800 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • 60 Gramm Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Schmand
  • Spritzer Zitrone oder Weißwein

Zubereitung

Hinweis:

Den Spargel schälen und in ca. 3 cm Stücke schneiden. Die Enden (ca. 2 cm) abschneiden. Das Wasser im Topf erhitzen, den Zucker hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Schalen und Spargelenden darin für ca. 15 Minuten kochen. Die Schalen und Enden abseihen, den Sud auffangen und wieder in den Topf geben. Die Spargelstücke hinzufügen und für ca. 20 Minuten weichkochen. Den Sud wieder auffangen, den Spargel aufheben. In der Zwischenzeit in einem Topf die Butter erhitzen und mit Mehl verrühren. Mit der Spargelbrühe ablöschen und aufkochen lassen. Mit Zitrone oder Weißwein abschmecken. Den Spargel wieder hinzufügen. Die Spargelsuppe pürieren, nochmals aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen. Das Eigelb mit dem Schmand verrühren und in die Suppe geben (nicht mehr aufkochen) und ggf. nochmal abschmecken. Guten Appetit wünscht euch Sandra

https://schlemmerliebe.de/2019/06/06/spargelcremesuppe/

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.