Mango Papaya Salat mit Flusskrebsschwänzen

Kürzlich war ich auf einer Geburtstagsparty, bei der die Gäste zum Grillen Salat mitgebracht haben. Ihr kennt das, Nudel- und Kartoffelsalate eifern um die Wette und reihen sich auf dem Tisch auf. Ein Gast hat allerdings einen etwas ungewöhnlichen Salat mitgebracht. Flusskrebsschwänze, Papaya, Mango….zum Grillen? Der Salat war so fein und exotisch, dass er auch als tolle Vorspeise bei einem Menü eine gute Figur machen wird. Also sofort die Zutaten eingekauft, etwas herumexperimentiert und hier ist mein Rezept dazu…

Ich bin eigentlich gar nicht so der Papaya Fan, aber in diesem Salat schmeckt die Frucht ganz toll. Durch die leichte Schärfe des Dressings ist er trotz viel Frucht auch nicht zu süß. Eines meiner Lieblingskräuter, der Koriander darf natürlich nicht fehlen und verleiht dem Salat eine exotisch, asiatische Note.

Das Beste ist natürlich, dass der Salat ruck zuck vorbereitet ist und auch ruhig etwas im Kühlschrank ziehen darf. Dadurch, dass in dem Mango Papaya Salat ja keine Salatblätter sind, könnt ihr das Dressing ruhig schon über dem Salat verteilen, so zieht er schön durch.

Mango Papaya Salat mit Flusskrebsschwänzen

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Fingerfood & Party, Herzhaft lecker, Rezepte

Portionen: 2 Personen

Mango Papaya Salat mit Flusskrebsschwänzen

Zutaten

  • für 2 Personen als Vorspeise
  • 100 Gramm Flusskrebsschwänze, verzehrfertig
  • ½ Mango
  • ½ Papaya
  • 2 Stangen Lauchzwiebeln
  • ein paar Blätter Koriander
  • eine Handvoll Cashewnüsse ungesalzen
  • Saft von einer Limette
  • ½ Chilischote nach Geschmack, klein gehackt
  • ca 2cm Ingwer frisch gerieben
  • 1 EL Sweet Chili Soße
  • 2 EL Oystersoße

Anleitung

Die Mango und Papaya in kleine mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, den Cashewkernen und den Flusskrebsschwänzen in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Den Abtropfsaft der Flusskrebsschwänze mit dazu geben. Solltet ihr keine verzehrfertigen Flusskrebsschwänze haben, nach Packungsanleitung kochen / braten und dann hinzufügen.

Aus dem Limettensaft, dem geriebenen Ingwer, dem Chili und den Soßen eine Marinade herstellen. Alles über den Salat geben, vermischen und mit dem Koriander verzieren.

Guten Appetit wünscht euch Sandra

PS: Wer keine Flusskrebsschwänze bekommt, kann evtl. auch Garnelen oder Shrimps in den Salat tun.

https://schlemmerliebe.de/2019/09/09/mango-papaya-salat-mit-flusskrebsschwaenzen/

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.