Frisches Gulasch

Gulasch ist natürlich ein Rezept, welches besonders gut durchgezogen am nächsten Tag schmeckt. Es lässt sich demnach super vorbereiten und ist vor allem für die große Meute an Besuchern ideal. Warum also dieses „frisch“ in der Beschreibung? Weil ich mein Gulasch jetzt nur noch wie meine Lieblings-Rezepte-Nachbarin Julia mache. Ihr Gulasch schmeckt nämlich so richtig nach frischen Kräutern – und zwar Thymian und Kräuter der Provence! Ich bin begeistert!

Das Gulasch hat dadurch weniger den typischen Paprikageschmack sondern eine richtig leckere Thmyiannote! Während Julia das Rezept in wenigen Minuten mit ihrem Kochschnelltopf gezaubert hat, habe ich in Ermangelung dessen, die klassische Schmorvariante gewählt. Insofern am besten am Tag vorher zubereiten, ein paar Stündchen schmoren lassen und dann genießen!

Frisches Gulasch

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 2 Stunden

Gesamtzeit: 2 Stunden, 10 Minuten

Kategorie: Fingerfood & Party, Herzhaft lecker

Portionen: 2 Personen

Frisches Gulasch

Zutaten

  • für 2 Personen
  • 500 Gramm Gulasch gemischt oder Rind
  • 250 Gramm Zwiebeln, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Dose Tomatenmark
  • 1 Bund frischer Thymian, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Becher Schmand oder Creme Fraiche
  • Paprikapulver
  • Kräuter der Provence
  • 1 EL Stärkemehl
  • Öl zum Anbraten
  • 100 ml Weißwein

Anleitung

Zunächst etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Jetzt die klein geschnittenen Zwiebeln und die Knoblauchziehe anschwitzen.

Tomatenmark hinzufügen und den Thymian untermischen.

Mit der Brühe ablöschen und das Fleisch erneut hinzufügen. Mit Paprika, Kräuter der Provence, Salz und Pfeffer würzen.

Auf kleiner Hitze bei geschlossenem Deckel nun schmoren lassen. Das dauert schon 2-3 Stunden, je nach Fleisch. Immer mal wieder testen, bis das Fleisch zart ist.

Die Hälfte des Schmand / Creme Fraiche mit der Speisestärke verrühren und zu dem Gulasch geben. Mit Weißwein aufgießen und nochmal leicht köcheln lassen. Ggf. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entweder gleich servieren oder aufgewärmt am nächsten Tag. Den restlichen Schmand dazu reichen.

Dazu passen Nudeln oder Baguette.

Guten Appetit wünscht euch Sandra

https://schlemmerliebe.de/2019/11/13/frisches-gulasch/

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.