Linsencurry mit Kartoffeln

Enthält Werbung – Heute bleiben wir mal vegetarisch! Das Linsencurry mit Kartoffeln schmeckt aber so lecker, dass die fehlende Fleischbeilage gar nicht auffällt! Mit Kokosmilch und Currygewürzen erhält der Linseneintopf eine ganz besondere Note.

Noch besser wird es, wenn man normale Kartoffeln und Süßkartoffeln mischt. Ein tolles Gericht was man sehr gut vorbereiten kann – durchgezogen und aufgewärmt schmeckt es nämlich fast noch besser!

Ihr könnt auch sehr gut das Curry noch mit Resten aus der Küche verfeinern, ich habe z.B. noch eine Karotte und etwas Mais hinzugefügt, weil ich die noch übrig hatte. Achtung: das Curry ist ein echter Sattmacher! Ich habe zum Würzen das Ankerkraut Hafencurry benutzt und es gibt dem Linsencurry wirklich einen tollen Geschmack. Alternativ kann man natürlich auch einzelne Gewürze hinzufügen.  

Linsencurry mit Kartoffeln

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Kategorie: Rezepte

Linsencurry mit Kartoffeln

Zutaten

  • für 2 Personen
  • 800 Gramm Kartoffeln oder zur Hälfte Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500-800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • ½ Dose gestückelte Tomaten
  • 150 Gramm rote Linsen
  • diverse Gewürze, jeweils eine Prise nach Geschmack:
  • Curry
  • Kurkuma
  • Koriander
  • Ingwer
  • Chili
  • Muskat
  • Nelken oder alternativ eine Currygewürzmischung
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Linsen nach Packungsanleitung kalt abspülen und abtropfen lassen.

Zunächst in etwas Öl die klein geschnittene Zwiebel und die klein gehackte Knoblauchzehe glasig anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kartoffeln / Süßkartoffeln hinzufügen. Ggf. erstmal nur einen Teil der Brühe hinzufügen, so dass die Kartoffeln leicht bedeckt sind.

Bei halb geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen, bis die Kartoffeln bissfest sind.

Jetzt die Linsen und die gestückelten Tomaten hinzufügen und mit der Kokosmilch auffüllen und noch für mind. weitere 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Evtl. die restliche Gemüsebrühe aufgießen. Es kann ruhig am Anfang eher wie eine Suppe sein, da die Linsen ja auch noch weich kochen müssen. Am Ende sollte die Konsistenz aber Eintopfartig sein.

Mit den diversen Gewürzen kräftig abschmecken.

Guten Appetit wünscht euch Sandra

https://schlemmerliebe.de/2020/01/15/linsencurry-mit-kartoffeln/

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten (deine E-mail wird nicht veröffentlicht)*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.